Grießkoch

grießkoch2

Unsere Version vom Grießkoch ist gar nicht aufwendig, deshalb gibt es dieses Schmankerl auch öfter unter der Woche zum Frühstück.

Zurzeit sogar sehr häufig, obwohl schön langsam auch der Schokobrei wieder an Popularität gewinnt 🙂

Wir handhaben es so, dass wir meistens schon am Vorabend besprechen was gefrühstückt wird – so reduzieren wir die Aufregung am Morgen 😉

Hier also das Basisrezept für unseren Grießkoch (für ca. 4 Portionen):

50g Grieß  (entspricht ca. 3 1/2 Esslöffel)
500ml Milch
1/2 Vanilleschote  (Mark)
1 EL Zucker

Alles gleichzeitig in einen Topf und aufkochen. Bei kleiner Hitze ein paar Minuten köcheln lassen – ich nehme den Topf vom Herd sobald der Brei „plobbt“, wie meine Kinder so schön sagen. Also dann, wenn er anfängt herumzuspritzen 😉

Noch ein bisschen nachziehen lassen und dann Mahlzeit!!

Ihr seht also, dass das wirklich keine Hexerei ist und wir verzichten absichtlich auf Butter und auf mehr Zucker – auch so schmeckt es ausgezeichnet.

Folgende Varianten gab es bei uns schon:

Dinkelgrieß statt Weizengrieß
Mandel-, Haselnuss- oder Reismilch statt Kuhmilch (hier verlängert sich die Kochzeit ein bisschen)
Honig statt Zucker

Alles ist möglich und wenn es wieder frische heimische Früchte gibt dann nichts wie rauf mit ein paar Beeren auf den fertig Brei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s